Caritas-Krankenhilfe Berlin e.V. baut Hospiz in Reinickendorf

Infoveranstaltung im Dominikus-Krankenhaus Berlin

Berlin, 28.03.2018 – die Caritas Krankenhilfe Berlin eröffnet im Jahr 2020 ein Hospiz in Reinickendorf. Das zweite katholische Hospiz im Erzbistum Berlin entsteht auf dem Gelände

des Dominikus-Krankenhauses in Berlin-Hermsdorf. Es wird 14 Plätze für Hospizgäste und zwei Plätze für Besucher haben. Der Neubau bezieht das denkmalgeschützte Katharinenhauses mit ein. Der Baubeginn ist für den Spätsommer 2018 geplant. Vorgesehener Eröffnungstermin ist Februar 2020. Am 26.4.2018 stellt Thilo Spychalski, Geschäftsführer der Caritas Krankenhilfe Berlin und des Dominikus-Krankenhaus Berlin-Hermsdorf, die Planung vor. Die Infoveranstaltung findet um 19:30 Uhr im Dominikus-Saal des Dominikus-Krankenhauses, Kurhausstraße 30 in 13467 Berlin statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

“Die Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen bis zum Tod gehört seit jeher zu den fundamentalen Aufgaben des Christseins. Die Caritas-Krankenhilfe Berlin, als Träger von Krankenhäusern und Behinderteneinrichtungen steht in dieser Tradition”, so Thilo Spychalski. Menschen in ihrer letzten Lebensphase, die nicht mehr in ihrer Wohnung betreut werden können, sollen im neuen Hospiz ein Zuhause finden, an dem ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben bis zuletzt möglich sein wird. In einer familiären Atmosphäre werden die Hospizgäste ihre eigenen Lebensgewohnheiten beibehalten und ihre Zimmer persönlich gestalten können. Angehörige können dann im Caritas-Hospiz übernachten.

 

Weitere Informationen:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Monique Meyer – m.meyer@dominikus-berlin.de
Telefon: 030/ 40 92 321 oder 0176/ 10 62 79 18