Alterstraumatologisches Zentrum Berlin-Nord (ATZ)

Sekretariat|Nicola Amitrano, Gianna Michaelis|030/ 4092 -361Station 5

 

Im Dominikus-Krankenhaus Berlin blicken wir auf jahrzehntelange Erfahrungen in der Behandlung älterer Patientinnen und Patienten zurück. Diese Menschen sind häufiger von Unfällen und Verletzungen betroffen, so dass es sinnvoll ist, von Anfang an, die Expertise der geriatrischen Abteilung mit in die traumatologische Behandlung einfließen zu lassen. 

Ziel aller geriatrischen und unfallchirurgischen Maßnahmen ist es, die Selbständigkeit und Alltagskompetenz unserer Patientinnen und Patienten wiederherzustellen. Neben den akut medizinischen Maßnahmen, trägt unser Pflege- und Therapeutenteam frühestmöglich nach der Operation zum erfolgreichen Behandlungsverlauf bei.

 

 

Dr. med. Sibylle Gebauer (Geriatrie)
Dr. med. Dirk Flachsmeyer (Orthopädie und Unfallchirurgie)
Chefärzte

Alterstraumatologisches Zentrum Berlin-Nord (ATZ)

UNSER TEAM

 

Von der Aufnahme bis zur Entlassung aus unserem Krankenhaus behandelt und betreut Sie im Alterstraumatologischen Zentrum Berlin-Nord unser Team.

 

  • medizinische Versorung durch die Ärztinnen und Ärzte der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie

 

  • medizinische Versorung durch die Ärtztinnen und Ärzte der Abteilung Geriatrie

 

  • Pflege 
    Aktivierend-therapeutische Pflege unter Berücksichtigung der vorhandenen Fähgikeiten und Ressourcen der Patientinnen und Patienten

 

  • Physiotherapie 
    Mobilisation, Gangschule, Sturzvermeidung, Käftigung, Hilfsmittelberatung und -versorgung

 

  • Ergotherapie
    Trainig von Koordination und Sensibilität, Übung der Aktivitäten des täglichen Lebens, Hilfsmittelberatung und -versorgung

UNSER TEAM

 

 

 

 

 

  • Neuropsychologie
    Diagnostik und Behandlung bei Problemen mit dem Gedächtnis, der Aufmerksamkeit und der Stimmung, Beratung von Angehörigen

 

  • Logopädie
    Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, Förderung der Kommunikation

 

  • Physikalische Abteilung
    Kälte-/Wärmebehandlungen, medizinische Bäder, Ultraschall- und Elektrotherapie, Inhalationen, Massagen, Lymphdrainage

 

  • Sozialdienst
    Beratung von Patienten und Angehörigen hinsichtlich der weiteren Versorung, zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, Vermittlung von Hilfen nach dem Pflegeversicherungsgesetz und dem Bundessozialhilfegesetz

 

Darüber hinaus wird das ATZ von den Mitarbeitern der Anästhesie, der Inneren Medizin, der Radiologie, des Labors, der Koordination, der Sekretariate und der Seelsorge unterstützt.

Unfallchirurgie im ATZ

 

Mit dem Älterwerden steigt bei zunehmender Gebrechlichkeit und reduzierter Knochenfestigkeit das Risiko, in der Folge eines Sturzes Frakturen zu erleiden. „Traumato“ = Verletzungen nehmen zu.

Typische Alternsverletzung können Frakturen im Oberarm, Oberschenkel nahe dem Hüftglenk, Wirbelkörper oder Beckenring sein.

 

Erfahren Sie mehr über unsere Experten der Orthopädie und Unfallchirurgie.

 

 

Geriatrie im ATZ

 

Aufgrund vieler Begleiterkrankungen und eingeschränkter Organfunktion benötigt der ältere Mensch gegenüber jüngeren Patientinnen und Patienten besonders abgestimmte interdisziplinäre Therapiekonzepte.

So können durch den Geriater frühzeitig Probleme wie Mangelernährung, ein erhöhtes Sturzrisiko oder Hinweise auf Hirnleistungsstörungen oder Infektionen erkannt und behandelt werden.

Medikamente, so auch die Schmerztherapie, werden unter Berücksichtigung der häufig im Alter eingeschränkten Nierenfunktionen an die aktuelle Situation angepasst und Begleitumstände werden umfassend berücksichtigt.

 

Da das Sturzrisiko im Alter zunimmt, schulen wir unsere Patientinnen und Patienten, so dass sie in Zukunft das Risiko eines erneuten Sturzes minimieren können.

Den Regelungsbedarf für die weitere an den Krankenhausaufenthalt anschließende Versorgung ermittelt unser Sozialdienst und gibt entsprechende Unterstützung.

Auch Angehörigen werden bei Bedarf durch beteiligte Fachrichtungen einbezogen.

 

 

Erfahren Sie mehr über unsere Experten der Geriatrie.

Unser Team und Ihre Ansprechpartner

Chefärztin Dr. S. Gebauer

Dr. med. Sibylle Gebauer

Chefärztin Geriatrie

Fachärztin für Innere Medizin und Geriatrie / Zusatzbezeichnungen: Palliativmedizin; Physikalische Medizin / Balnealogie 030/4092-700

Dr. med. Dirk Flachsmeyer

Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Facharzt für Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie / Zusatzbezeichnungen: Orthopädische Rheumatologie; Chirotherapie; Physikalische Therapie; Sportmedizin 030/4092-401

Dr. med. Uta Köpstein

leitende Oberärztin

Fachärztin für Innere Medizin / Zusatzbezeichnung: Geriatrie 030/4092-700

Aileen Taubert

Pflegerische Leitung

030/ 4092 -401

Andrea Hollenstein

Therapeutische Leitung

030/4092-339

Nicola Amitrano

Sekretariat ATZ

030/4092-361 | Fax 030/4092-334

Gianna Michaelis

Sekretariat

030/4092-361 | Fax 030/4092-334

Kontakt

Bitte beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.




Alle Felder sind Pflichtfelder.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Die Abteilungen der Geriatrie

Geriatrie

In unserer Geriatrie gilt das Motto "Hilfe zur Selbsthilfe". Daher stehen unseren älteren Patienten ein umfangreiches und vielseitiges Therapieangebot sowie die aktivierend therapeutische Pflege zur Verfügung, um einen hohen Grad an Selbstständigkeit zu fördern.

• zur Geriatrie

Tagesklinik

Patientinnen und Patienten denen Reha-Maßnahmen oder ergänzende Therapien empfohlen werden, können in unserer Tagesklinik für ältere Patienten ein reiches Angebot von Therapien in Anspruch nehmen.

• zur Tagesklinik

Alterstraumatologisches Zentrum (ATZ-Nord)

Für ältere Patienten, die mit den Folgen einer Knochenverletzung oder Gelenkbehandlung zu tun haben, haben wir das Alterstraumatologische Zentrum eingerichtet.

• zum ATZ-Nord