Infoabend: Vorhofflimmern

Beim Vorhofflimmern herrscht elektrisches Chaos in den Vorhöfen. Beeinträchtigt fühlen sich die Patienten meist durch den schnellen, unregelmäßigen
Herzschlag. Mehr zu Ursachen, Therapie und Prävention erfahren Sie beim medizinischen Infoabend am 17. Oktober um 17 Uhr im Dominikussaal, Kurhausstr. 30, 13467 Berlin. Anmeldung ist erforderlich unter 030 4092-516.

Knieschmerzen – was wirklich helfen kann

 

Das Kniegelenk ist ein wichtiges Gelenk des Körpers, denn es trägt Ihr gesamtes Körpergewicht, es ermöglicht die Beugung und Streckung sowie in gebeugten Zustand auch eine mäßige Ein- und Auswärtsdrehung (Innen- und Außenrotation).

Durch die allmähliche Abnutzung des Knorpels steigt der Druck auf den darunterliegenden Knochen. Zum Ausgleich vergrößert sich die Gelenkfläche im Zwischenstadium und es bilden sich am Rand knöcherne Osteophyten. Manchmal sind diese Auswüchse sogar zu sehen oder zu ertasten. Dadurch wird das Kniegelenk unbeweglicher und der Knorpelschaden vergrößert sich, die Knochen rücken näher zusammen und der Gelenkspalt verengt. Im Spätstadium ist die Knorpelschicht nahezu abgebaut und die Knochen liegen fast ungeschützt aufeinander. Wenn der Gelenkspalt letztlich vollständig verschwunden ist, wird das Kniegelenk steif. Infolgedessen wird Ihre Lebensqualität eingeschränkt. Wann ist es Zeit für ein künstliches Kniegelenk, wie können wir Ihnen helfen? Alle Ihre Fragen beantwortet Ihnen Dr. Andreas Pappas zum nächsten Infoabend am 19. Oktober um 17 Uhr im Dominikus Krankenhaus in der Kurhausstr. 30, 13467 Berlin.

Telefonische Anmeldung unter 030 4092-521

Infoabend: Hüft-OP mit AMIS

 

 

Sie können nicht längere Strecken gehen ohne eine Pause zu halten? Eine der häufigsten Gründe dafür ist die Abnutzung des Hüftgelenkes. Die Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes bietet Unterstützung, um wieder fit und schmerzfrei das Leben zu genießen.

Mit der AMIS-Methode erfolgt der Hüftersatz besonders schonend: Im Gegensatz zu anderen gängigen OP-Methoden werden hier keine Muskeln durchtrennt und die Nerven geschont. So verläuft die Heilung schneller und der Patient hat weniger Schmerzen.

Der wesentliche Vorteil: Sie dürfen schon am Tag der Hüftoperation aufstehen und können das Krankenhaus nach wenigen Tagen verlassen. Alle bekannten Risiken einer Hüftprothesenoperation, vor allem das Infektionsrisiko, werden deutlich minimiert. Dadurch ist es in der Regel schneller möglich, sämtliche berufliche Tätigkeiten wieder im vollen Umfange aufzunehmen und auch wieder Sport zu treiben.

Sie haben Fragen? Kommen Sie zum medizinischen Infoabend mit AMIS-Experte Dr. med. Andreas Pappas am 5. Oktober um 17 Uhr im Dominikussaal der Caritas-Klinik Dominikus, Kurhausstraße 30, 13487 Berlin. Anmeldung unter: 030 4092-521. Der Eintritt ist frei.

Tag der offenen Tür

Wir laden Sie herzlich ein zum Tag der offenen Tür
am 24. September 2022 von 11.00 bis 16.00 Uhr.

An unseren Ständen informieren wir Sie über unser breites Leistungsspektrum unserer Klinik. Unsere Chefärzte und Ärzte freuen sich darauf, Ihnen Ihre Fragen zu beantworten.

Mit Führungen durch unser Haus können Sie hinter die Kulissen schauen. Im Dominikus-Saal finden Vorträge zu verschiedenen Themen, sowie ein Theaterstück zum Thema Darm statt.

Natürlich sorgen wir auch mit einem bunten Rahmenprogramm für Jung und Alt für gute Unterhaltung. So können Kinder ihre Kuscheltiere mitbringen und in der Teddy-Klinik ihre kleinen Patienten versorgen lassen. Lernen Sie unseren Therapiehund Nala kennen oder stellen Sie Ihre Fitness beim Trimm-Dich-Pfad unter Beweis. Für das leibliches Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein. Wir freuen uns auf Sie!

Programmübersicht Vorträge und Aufführungen:

11:00 bis 11:15 Uhr Samba-Kids Eröffnung – Eingang

11:30 bis 11:50 Uhr Vortrag: Rund um’s Schultergelenk: Behandlungsmöglichkeiten bei Verletzung und Erkrankung – Dr. Chesi, Dominikus-Saal

12:00 bis 12:20 Uhr Vortrag: Rückenschmerzen – Ursache und Therapiemöglichkeiten – Dr. Yawari u. Dr. May

12:35 bis 12:55 Uhr Vortrag: Behandlungsmöglichkeiten des Darmkrebses aus chirurgischer Sicht – Dr. Patzak, Dominikus-Saal

13:00 bis 13:40 Uhr Theaterstück “Alarm im Darm”, Dominikus-Saal/Bühne

13:50 bis 14:10 Uhr Vortrag: Darmkrebs – Ursachen, Vorsorgen, Behandeln – Dr. Pieschka, Dominikus-Saal

14:15 bis 14:35 Uhr Vortrag: Ernährung gesunder Darm – Dr. ElHelou, Dominikus-Saal

15:10 bis 15:30 Uhr Vortrag: Wenn der Fuß schmerzt – von der Archillessehne bis zum Vorfuß – Dr. Scholz

15:40 bis 16:00 Uhr Vortrag: Hüft-OP mit der Amis-Methode – Dr. Pappas, Dominikus-Saal

 

 

Food and Drinks – Essen und Trinken

Streetfood über Food Trucks mit Burgern, Pommes, Bowls, Bratwürsten und

Pierogi

Kaffee und Kuchen mit dem Förderkreis Dominikus Krankenhaus e.V.

Sweets Area – mit Muffins, Eis etc.

 

Interaktives 

Kids Area – mit Hüpfburg, Textilmalerei, Kindertattoos, Gipsanlegen und

Teddyklinik. Also Kids: Bringt eure Puppen und Kuscheltiere, ob groß

oder klein zu uns in die Behandlung!

Entdecke die Möglichkeiten der Endoskopie im

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin

EscapeRoom – finde Lösungen im chirurgischen Bereich

Begib Dich auf eine „bewegende“ Schatzsuche auf unserem

Trimm-Dich-Pfad

Radel für Dein gesundes Getränk auf dem Smoothie-Rad der AOK

Wie fühlt es sich an, gebrechlich zu sein? Probier‘ dies am eigenen Leib

z.B. mit einem Altersanzug aus. Der Aha-Effekt ist garantiert.

Reanimationsübungen mit Veranschaulichung einer Intubation und

Anästhesie-Arbeitsplatz

Spannende Führung hinter die Kulissen

 

Must see – Informationsstände

Hygienemanagement: Teste deine Händedesinfektion

Diabetes-Quiz! Wie gut bist Du über Zucker informiert?

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Ärztlicher Dienst und

Sozialdienst beraten

Sozialstation Caritas und Pflegestützpunkt Berlin informieren

Arbeiten im Krankenhaus – Praxisanleiterinnen und Direktion des

Pflegedienstes sind für Sie da

AMIS-Eingriffe – Fa. Medartis klärt auf, wie eine moderne

Hüftgelenkersatzoperation erfolgt

Informiere Dich, wie Schmerzen therapiert werden können, oder wann

Wirbelsäulen-Operationen angezeigt sind

In unserem Therapiegarten:

ab 12.00 Uhr singen Kinderchöre der Gemeinde Maria Gnaden

um 14.15 Uhr erklingt ein Saxophonstück

 

Halte Deine Zeit bei uns in der Fotobox fest und

nimm dies als Erinnerung mit.

 

 

Medizinischer Infoabend: Medizin in der letzten Lebensphase

Medizin in der letzten Lebensphase: Palliativmedizin – was sie will und was sie kann

„Ob ich den letzten Atem mir in weißen Kissen hol‘,
ob irgendwo in Staub und Blut am Straßenrand –
ich weiß nicht, wie es sein wird, weiß nur,
daß der Abschied einmal kommen muß,
ob schmutzig oder elegant.“
(Manfred Siebald)

Die „letzte Lebensphase“ – wie wird sie sein? Wann wird sie eintreten? Wie werde ich sie erleben und bestehen? Trotz der Ungewissheit, ist eines sicher: sie wird kommen!


Gedanken an den letzten Abschnitt des Lebens sind häufig mit Furcht und Ängsten verbunden: Furcht vor Leid und Abschied, Angst vor Schmerzen und anderen Symptomen lebensbedrohender Erkrankungen. Palliativpflege und -medizin kann Todkranke, Sterbende und deren Angehörige in dieser letzten Lebensphase – aber nicht nur dann – auf vielfältige Art und Weise betreuen, behandeln und begleiten.

Wir möchten Ihnen zu unserem Infoabend am 12. September um 17 Uhr einen Einblick in die Arbeit der Palliativmedizin geben, Ihre Fragen beantworten und vielleicht ja auch manche Ängste nehmen.

Referent: Oberarzt Dr. Christian Schmitt, Facharzt für Innere Medizin Zusatzbezeichnung: Palliativmedizin

Sie bleiben in unseren Herzen.

Sie bleiben in unseren Herzen.

 
Mit einer bewegenden Heiligen Messe wurden gestern “unsere” Ordensschwestern feierlich verabschiedet. Sehr viele dankbare Menschen aus dem Kiez, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Caritas-Klinik Dominikus, die Krankenhausleitung sowie der Erzbischof Dr. Heiner Koch feierten gemeinsam mit den Dominikanerinnen. Wir sagen “Danke” für 126 Jahre karitativer Arbeit. Sie werden uns sehr fehlen und in unseren Herzen bleiben.
 
v.l.n.r.: Seelsorgerin Alke Witte, Schwester Theresia, Seelsorgerin Corina Martinas, Schwester Scholastika, Ärztliche Direktorin Dr. Iris Kraus, Kaufmännische Direktorin Stefanie Hackel, Schwester Damiana, Geschäftsführer Dr. Sven Reisner, Schwester Simone und Erzbischof Dr. Heiner Koch.
Foto: Hans Scherhaufer

Abschied aus Berlin-Hermsdorf

Abschied aus Berlin-Hermsdorf – eine mehr als 100jährige Tradition geht zu Ende

Ende August verlassen die letzten Ordensschwestern, Arenberger Dominikanerinnen nach über 120 Jahren Berlin-Reinickendorf.

Feierliche Verabschiedung am 17. August um 15 Uhr mit Erzbischof Dr. Heiner Koch.

Wäre das Wort ›Danke‹ das einzige Gebet, das du je sprichst, so würde es genügen.
– Meister Eckhardt –
 

Berlin, 03. August 2022 – Nach über 100 Jahren karitativer Tätigkeit in Berlin-Hermsdorf werden die Arenberger Dominikanerinnen die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf zum Ende des Sommers verlassen, und in das Mutterhaus nach Koblenz zurückkehren. 1898 kamen die ersten Ordensschwestern nach Berlin-Hermsdorf. Sie wirkten in der Kinderbetreuung, Krankenpflege und Seelsorge. Die Klinik Dominikus wurde von den Ordensschwestern gegründet und viele Jahre geführt, bevor 2010 die Caritas die Trägerschaft übernahm.

Die Caritas-Klinik Dominikus bietet heute ein spezialisiertes und modernes medizinisches Angebot innerhalb eines starken Gesundheitsunternehmens der Caritas an und ist ein fester Bestandteil im Berliner Norden. Bis heute haben die Dominikanerinnen mit ihrer Arbeit im Krankenhaus den Standort Berlin-Hermsdorf geprägt. In den letzten Jahren gehörte vor allem die Seelsorge für die Patienten und die Gestaltung von Andachten und Gottesdiensten zu den Aufgaben der Schwestern.

 
Letztes gemeinsames Foto der Ordensschwestern im Konvent.: V.l.n.r. Schw. M. Monika, Schw. M. Vinzentia (verstorben), Schw. M. Ulrike (verstorben), Schw. M Theresia, Schw. M. Damiana, Schw. M. Simone. Auf dem Rollator sitzend Schw. M. Reinhild (verstorben). © Thomas Sikora
 
Angesichts des fehlenden Nachwuchses hat sich der Orden entschlossen, die Schwestern in das Mutterhaus zurückzurufen. Damit geht eine lange Tradition der Pflege und Seelsorge durch die Ordensschwestern zu Ende.
Dr. Sven Reisner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Caritas Gesundheit Berlin gGmbH: „Für die Caritas-Klinik Dominikus ist der Weggang ein schwerer Verlust. Unsere Ordensschwestern sind die guten Seelen, die uns und vor allem unseren Patienten im täglichen Leben eine spirituelle Stütze boten und uns ein stetiges Vorbild für unsere Handlungsmaxime „Nur Menschlichkeit ermöglicht wirklich gute Medizin“ sein werden.“
 
Anlässlich der feierlichen Verabschiedung am 17. August 2022 findet mit Erzbischof Dr. Heiner Koch eine Heilige Messe statt. Zu diesem Anlass werden unter anderen Uwe Brockhausen, Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, und Prof. Dr. Ulrike Kostka, Caritasdirektorin für das Erzbistum Berlin erwartet.
Programm:
  • 15:00 Uhr Feierliche Messe mit Erzbischof Dr. Heiner Koch
  • 15:45 Uhr Grußworte Prof. Dr. Ulrike Kostka, Caritasdirektorin für das Erzbistum Berlin; Dr. med. Iris Kraus, Ärztliche Direktorin der Caritas-Klinik Dominikus; Corina Martinas, katholische Seelsorgerin Caritas-Klinik Dominikus
  • 16:00 Uhr Feierliche Geschenkübergabe an die Ordensschwestern durch Dr. Sven Reisner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Caritas Gesundheit Berlin gGmbH und Stefanie Hackel, Kaufmännische Direktorin der Caritas-Klinik Dominikus
  • 16:10 Uhr Empfang
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt.
Pressevertreter bitten wir um vorherige Anmeldung unter maria.winkler@caritas-klinik-pankow-de.
Weitere Informationen: Maria Winkler, Kommunikation – Tel.: 0173 23 84 709

Freiwillige gesucht.

Freiwillige fürs Ehrenamt gesucht.

Das Dominikus-Krankenhaus sucht derzeit dringend Ehrenamtliche für den Besuchsdienst. Jetzt, da die Corona-Pandemie fast überwunden ist, sind Besuche durch Ehrenamtliche wieder möglich.
Wenn Sie in Ihrer Freizeit etwas Sinnvolles tun wollen, engagieren Sie sich mit uns beim Besuchsdienst für unsere Patientinnen und Patienten. 

Das Seelsorgeteam freut sich sehr über Verstärkung.

Freiwillige für das Ehrenamt Besuchsdienst gesucht.

Wenn Sie dabei sein möchten, kontaktieren Sie bitte:

Corina Martinas
Tel: 0162-1037509
E-Mail: corina.martinas@erzbistumberlin.de

 

FSJler gesucht

FSJler gesucht

Du möchtest vor dem Start in Dein Berufsleben wertvolle Erfahrungen sammeln und Dich persönlich weiterentwickeln? Oder wartest Du noch auf Deinen Studienplatz und willst in der Zwischenzeit praktische Eindrücke gewinnen?

Mit einem Freiwilligendienst bei uns in der Caritas-Klinik Dominikus hast du die Chance, Dein Engagement mit einer sinnvollen Tätigkeit zu verbinden.

Foto: © Patty Brito/  Unsplash

 

Schau den Profis über die Schulter und sammle wertvolle Erfahrungen fürs Leben und Deine berufliche Laufbahn.

Melde Dich bei Interesse gern unter: s.nathal@dominikus-berlin.de