FEIERLICHKEIT

23 | März 2017 

 

Neues MRT im Dominikus-Krankenhaus Berlin

 

Das Dominikus-Krankenhaus Berlin hat am 23.03.2017, nach knapp einem Jahr Bauzeit, den  Anbau für einen neuen MRT eingeweiht. Die Festveranstaltung war ein voller Erfolg. Es bestand für Besucher, Mitarbeiter und geladene Gäste die Möglichkeit, sich die neuen Räumlichkeiten in der radiologischen Abteilung anzusehen.

Schon am 03.04.2017 konnte das Gerät in Betrieb genommen werden und ermöglicht nun eine umfangreiche Wirbelsäulen- und Gelenkdiagnostik und erweitert die Untersuchungsmöglichkeiten in der Primärdiagnostik.

Mit einem 70cm-Durchmesser bietet es deutlich mehr Platz als Standard-MRT-Geräte. Es handelt sich um ein sogenanntes offenes MRT, indem Enge-Gefühle deutlich reduziert werden. Das MRT verringert zudem die Geräuschbelastung im Vergleich mit bisherigen Gerätegenerationen. Gefäßdarstellungen (Angiographien) sind nun vielfach auch ohne Kontrastmittel möglich.

Die Investition betrug insgesamt 2 Millionen Euro. Die neue Diagnostik steht nun allen stationären Krankenhauspatienten sowie ambulant auch Privatversicherten, Selbstzahlern und Patienten, die über eine Berufsgenossenschaft versichert sind, zur Verfügung. Bisher wurden bereits um die 170 MRT-Untersuchungen durchgeführt.

 

 

 


weitere Veranstaltungen


 

Hüft- / Rückenschmerzen: Infoabend am 14.11.2023

Hüft- / Rückenschmerzen: Infoabend am 14.11.2023

Einladung zum Medizinischen Infoabend mit Tariq Qodciah und Tim Rumler-von Rüden! Wenn es in der Hüfte oder dem Rücken schmerzt: Schonende und innovative Therapieansätze und OP-Methoden! Hüftschmerzen beeinträchtigen Ihr Leben? Oder plagen ...
Darmkrebsvorsorge: Infoabend am 11.03.2024

Darmkrebsvorsorge: Infoabend am 11.03.2024

Einladung zum Medizinischen Infoabend mit Dr. Clemens Albach! Früh Erkennen, Früh Handeln: Zusammen gegen Darmkrebsrisiken Mir geht es doch gut! Darmkrebs verläuft oft im Verborgenen, ohne frühzeitige Symptome. Die Folge: Eine Entdeckung ...

 

 

Bei Fragen zu unseren Veranstaltungen,
wenden Sie sich bitte an:

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321