Einblick in die Rettungsstelle

Einblick in die Rettungsstelle |

Dr. Alexander Witting | Rettungsstelle Dominikus-Krankenhaus Berlin

Die Rettungsstelle des Dominikus-Krankenhaus Berlin in Hermsdorf wird seit dem 01.04.2018 von Alexander Witting, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie/ Sportmedizin/Manuelle Medizin, geleitet. „Unsere Rettungsstelle kann von der ganzen Familie aufgesucht werden. Untersuchungen und Behandlungen von Notfällen ab 3 Jahren sind bei uns möglich“, so Alexander Witting.

Vor drei Jahren wurde die Modernisierung der Rettungsstelle abgeschlossen. Sie verfügt, neben der sehr guten apparativen Ausstattung, über fünf Untersuchungsräume und einem Schockraum. Ein internistischer sowie chirurgischer Facharzt ist durchgehend verfügbar. „Zu uns kann jeder kommen und das rund um die Uhr. Zudem sind die Wartezeiten für unsere Patienten kurz. Es gibt eine schnelle, individuelle und umfassende Einschätzung mit entsprechender Behandlung vor Ort oder Vermittlung an eine geeignete Spezialklinik“ so Witting.

Rettungsstelle Dominikus-Krankenhaus BerlinDas Behandlungsspektrum reicht von der allergischen Reaktion bis zu komplexen Verletzungen. BG-Unfälle, dazu zählen auch Unfälle in Schulen oder Kitas, werden hier ebenfalls umfassend behandelt und in der angeschlossenen BG-Sprechstunde weiter betreut.

 

 

 

 

 

 


weitere Beiträge


 

Das war der Tag der offenen Tür

Das war der Tag der offenen Tür

Bilder sagen manchmal mehr als tausend Worte ... (Fotos: Robert Lehmann) ...
Weiterlesen …
Infoabend: Vorhofflimmern

Infoabend: Vorhofflimmern

Beim Vorhofflimmern herrscht elektrisches Chaos in den Vorhöfen. Beeinträchtigt fühlen sich die Patienten meist durch den schnellen, unregelmäßigen Herzschlag. Mehr zu Ursachen, Therapie und Prävention erfahren Sie beim medizinischen Infoabend am 17 ...
Weiterlesen …

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321 oder 0176 10 62 79 18
Fax. 030/ 4092-411
m.meyer@dominikus-berlin.de

Leben retten kann man lernen

Leben retten kann man lernen |

Erster Reanimationskurs für Schüler durch das Dominikus-Krankenhaus Berlin |

Reanimationskurs für SchülerBerlin – Am 26. Februar 2018 startete das Dominikus-Krankenhaus Berlin den ersten Reanimationskurs für Schüler. Dr. Saeed Esmaili, Oberarzt der Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin sowie Carla Schulz, Fachkrankenpflegerin für Anästhesie, vermittelten Reinickendorfer Schülern der 10. Klasse die Basismaßnahmen zur Reanimation. Die Schüler lernten, wie sie eine kollabierte Person sicher erkennen und schnell helfen können. So können Leben gerettet werden. Der nächste Kurs findet am 03.07.2018 statt. Der Veranstaltungsort ist dann direkt in der jeweiligen Schule. Bei Interesse werden weitere Kurse angeboten.

In Notsituationen ist es wichtig, zu wissen, was zu tun ist. Es müssen Basismaßnahmen ergriffen werden, um Menschen schnell zu helfen. Zunächst geht es darum, einen Notfall zu erkennen und dann einen Notruf richtig abzusetzen, den Kreislauf zu unterstützen und offene Atemwege aufrechtzuerhalten. Entscheidend ist, dass der Blutfluss und damit die Sauerstoffversorgung zu Herz und Gehirn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sichergestellt werden. Diese Grundkenntnisse wurden im Schülerkurs vermittelt. Nach der Theorie konnte das Erlernte mit Hilfe einer Reanimationspuppe realitätsnah erprobt werden. „Es ist sehr wichtig, dass junge Menschen lernen, in Notfällen richtig zu handeln. Deshalb bietet unser Dominikus-Krankenhaus Berlin künftig weitere Reanimationskurse an“, so Dr. Esmaili. „Außerdem macht der Kurs auch Spaß. Wir würden uns freuen, wenn sich viele Interessenten bei uns melden“, erklärt Clara Schulz.

Das Dominikus-Krankenhaus liegt in Berlin-Hermsdorf. Es ist als Akutkrankenhaus seit Jahrzehnten Anlaufpunkt für Menschen aus dem Berliner Norden und seiner Umgebung. Ausgestattet mit den Fachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Geriatrie/Tagesklinik, Labor, Radiologie, Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin verfügt es über eine moderne Rettungsstelle, eine Intensivstation sowie über einen offenen Magnetresonanztomographen (MRT). Das Dominikus-Krankenhaus Berlin bietet medizinische Behandlung und Pflege, bei der der Patient im Mittelpunkt steht.

 

 


weitere Beiträge


 

Das war der Tag der offenen Tür

Das war der Tag der offenen Tür

Bilder sagen manchmal mehr als tausend Worte ... (Fotos: Robert Lehmann) ...
Weiterlesen …
Infoabend: Vorhofflimmern

Infoabend: Vorhofflimmern

Beim Vorhofflimmern herrscht elektrisches Chaos in den Vorhöfen. Beeinträchtigt fühlen sich die Patienten meist durch den schnellen, unregelmäßigen Herzschlag. Mehr zu Ursachen, Therapie und Prävention erfahren Sie beim medizinischen Infoabend am 17 ...
Weiterlesen …

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321 oder 0176 10 62 79 18
Fax. 030/ 4092-411
m.meyer@dominikus-berlin.de