Informationstag Arbeiten im Krankenhaus – інформаційний день робота у лікарні

Informationstag Arbeiten im Krankenhaus – інформаційний день робота у лікарні

Ви приїхали з України та працювали у лікарні
+ Обережна влада
+ геріатрична медична сестра
+ Лікар
+ Фізичний/ерготерапевт
+ Обладнання для ІТ-спеціаліст?

Тоді приходьте до нашої інформаційної зустрічі та
знайомство з лікарнями Карітасу та гериатрічними
будинками для людей похилого віку Берліну.

Коли: 30 квітня 2022 року
Графік роботи: з 11:30 до 14:00
де: Клініка Карітас Домінікус
Курхаусштрассе 30, 13467 Берлін

Безкоштовний вхід

Чого очикувати:
Інформація про можливості стажування та праці у Caritas Gesundheit Berlin GmbH

Ми раді познайомитися з вами!

Du kommst aus der Ukraine und hast in Deiner Heimat als
+ Pflegefachkraft
+ Altenpflegefachkraft
+ Arzt
+ Physio-/Ergotherapeut
+ IT-Experte gearbeitet?

Dann komm zu unserem Informations- und Kennenlern-Event der Caritas Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen Berlins.
Wann: 30. April 2022
Uhrzeit: 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Wo: Caritas-Klinik Dominikus,
Kurhausstraße 30, 13467 Berlin
Eintritt frei
Was erwartet Dich:
Informationen rund um Praktikums- und Arbeitsmöglichkeiten in der Caritas Gesundheit Berlin gGmbH
Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen!

Hygiene ausgezeichnet

Das Dominikus-Krankenhaus Berlin
wurde für besondere Hygiene ausgezeichnet |
Hygiene im Krankenhaus - Aktion saubere Hände

 

 

Berlin, 24.04.2018 – das Dominikus-Krankenhaus Berlin erhält das Bronze-Zertifikat für die Jahre 2018/2019 welches von der „Aktion Saubere Hände“ für die konsequente Einführung von verschiedenen Maßnahmen zur Verbesserung des Händedesinfektionsverhaltens in medizinischen Einrichtungen verliehen wird.

 

Hygiene im Krankenhaus - Aktion saubere HändeDie “Aktion Saubere Hände” ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Beachtung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Sie wurde 2008 u.a. mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit, dem Aktionsbündnis Patientensicherheit und der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung ins Leben gerufen. Die „Aktion Saubere Hände“ will die Patientensicherheit verbessern. Eine der Maßnahmen ist die Verbesserung der Händehygiene in Gesundheitseinrichtungen zur Vermeidung von Erregerübertragungen und Infektionen.

Bakterien und Viren brauchen Mund, Nase oder die Augen, um in den Körper zu gelangen – und dorthin kommen sie vor allem über die Hände. Im Krankenhaus ist es daher besonders wichtig eine Übertragung konsequent zu verhindern, da Infektionen den Heilungsprozess verzögern.

 

Das Team der Krankenhaushygiene schult aus diesem Grunde regelmäßig die Mitarbeiter und sensibilisiert diese mit Aktionen, wie der UV-Lampe, die sofort kenntlich macht, ob die Hände richtig desinfiziert wurden. „Auch Besucher und Angehörige werden bereits am Eingang auf die Durchführung der Händedesinfektion hingewiesen. Sie unterstützen damit das Engagement Erregerübertragungen zu minimieren und damit die Infektionsgefahr beim Patienten zu senken. Das dauert nur einen Augenblick und hat große Wirkung“, so Hygienefachschwester Christiane Müller.

Neben einem umfangreichen Schulungsprogramm für alle Mitarbeiter des Dominikus-Krankenhaus Berlin wird auch der jährliche Verbrauch von Händedesinfektionsmittel kontrolliert und bewertet. Die Bereitstellung von Desinfektionsmittelspendern in unmittelbarer Patientenumgebung hat auch im Dominikus-Krankenhaus Berlin in den letzten Jahren zu einem erheblichen Anstieg der Verbrauchsmengen geführt. „Wenn heutzutage in vielen Bereichen des Krankenhauses gespart werden muss, freuen wir uns dennoch über weitere Steigerungen beim Händedesinfektionsmittelverbrauch, denn sie kommen letztendlich unseren Patienten zu Gute“, sagt Hygienefachschwester Nadine Stuhlfauth. „Wir freuen uns über das Zertifikat, dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Dr. med. Iris Kraus, Ärztliche Direktorin und Chefärztin der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin des Dominikus-Krankenhaus Berlin.

Erfahren Sie mehr zum Thema: Hygiene im Krankenhaus

 


weitere Beiträge


 

Hernienchirurgie

Hernienchirurgie

Medizinischer Infoabend: Hernienchirurgie Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben, Pressen oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen ...
Weiterlesen …
Aus dem Alltag einer Notärztin

Aus dem Alltag einer Notärztin

Wenn jede Minute zählt ... aus dem Alltag einer Notärztin   Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann ...
Weiterlesen …

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321 oder 0176 10 62 79 18
Fax. 030/ 4092-411
m.meyer@dominikus-berlin.de

Ortho-und Unfall-Kongress in Zhuhai-China

Mitteilung

20 | November 2017

Ortho-Unfall-Kongress in Zhuhai, China | Dr. med. Flachsmeyer


Vom 15.11.2017 – 18.11.2017 befand sich Herr Dr. med. Dirk Flachsmeyer, Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie des Dominikus-Krankenhauses Berlin in Zhuhai – China, um dort beim zweitgrößten Ortho-Unfall-Kongress der Welt einen Vortrag über Knieendoprothetik zu halten.

Dieses Jahr war Deutschland Gastland des Kongresses.

Zu erwähnen ist hierbei, dass der Besuch in China keine Seltenheit für Herrn Dr. Flachsmeyer ist, denn er reist bereits seit Jahren u. a. regelmäßig dorthin, um die Ärzte vor Ort auf dem Gebiet der Endoprothetik anzuleiten und fortzubilden.

 

Ortho- und Unfall-Kongress in Zhuhai
Ortho- und Unfall-Kongress in Zhuhai