Proktologische Abteilung – Zeit für eine Abrechnung

Proktologische Abteilung in der
Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Zeit für eine Abrechnung

Als vor einem Jahr in der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf, in der von Chefarzt Dr. med. Daniel Patzak geleiteten Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, der proktologische Schwerpunkt der Abteilung von Oberarzt Dr. med. Paul Bogen im Juni 2019 etabliert wurde, konnte niemand mit einem solchen Erfolg rechnen, der sich in der großen Akzeptanz durch die vielen Patienten wiederspiegelt.

„Seit der Einführung des Schwerpunktes in der Caritas-Klinik Dominikus am 01. Juni 2019 wurde unsere Arbeit von den Patienten sehr gut angenommen!“ berichtet Dr. Bogen. So ist die wöchentlich stattfindende Sprechstunde überaus gut besucht.

Hier werden standardmäßig Rektoskopien, Proktoskopien und auch Ultraschalluntersuchungen des Enddarmbereichs durchgeführt. In Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Krankenhauses, vor allem der Abteilung für Innere Medizin/Gastroenterologie und der Abteilung für Radiologie, werden schnell und unkompliziert Untersuchungen wie zum Beispiel Koloskopien, MR-Defäkographien oder auch Kolontransitzeiten organisiert. In zahlreichen stationär durchgeführten Operationen konnte vielen Patienten geholfen werden. So wird nahezu das gesamte operative Spektrum der Proktologie abgebildet.

„Das Team, welches mich in der Sprechstunde und im Operationssaal unterstützt, ist wunderbar!“ erzählt Dr. Bogen. Auch die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen habe sich sehr gut entwickelt. So wird durch Dr. Bogen und dessen Kollegen sichergestellt, dass durch persönliche Gespräche mit den einweisenden Ärzten unnötige Wege oder Missverständnisse vermieden werden.

Die proktologische Sprechstunde findet jeden Freitag von 9:00 – 11:00 Uhr in der Caritas-Klinik Dominikus statt. Termine können telefonisch über das chirurgische Sekretariat
(Tel: 030 4092-527) oder über das Ambulanzzentrum (Tel: 030 4092-523) vereinbart werden.

 

Weitere Informationen:
Monique Bräuer 030/ 4092-321 oder 0176/ 10 62 79 18

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf,
Kurhausstraße 30, 13467 Berlin, Fax: 030/ 4092-411,
E-Mail: m.braeuer@dominikus-berlin.de
www.caritas-klinik-dominikus.de

Schilddrüsenerkrankung

Schilddrüsenerkrankung
Diagnostik ud Behandlung

Die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf führt die Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen fort. Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen. Die kostenfreien Veranstaltungen finden im Dominikus-Saal der Caritas-Klinik Dominikus, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Zum Thema “Schilddrüsenerkrankung” informiert Sie der Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie / Proktologie.

Termin:

Datum:         10.12.2019 um 17:00 Uhr

Thema:        Schilddrüsenerkrankung –Diagnostik ud Behandlung-

Referent:      Dr. Daniel Patzak
                       Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie / Proktologie
                
Weitere Informationen:

Monique Bräuer 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18

Schauen Sie bitte vor jeder Veranstaltung auf der Internetseite www.caritas-klinik-dominikus.de ob es eventuelle Änderungen gibt!
Gerne können Sie sich auch telefonisch erkundigen

Wenn der Po mal Schwierigkeiten macht!

Wenn der Po mal Schwierigkeiten macht
Neuer proktologischer Schwerpunkt in der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf

„Als wenn mir jemand Salz in eine offene Wunde gestreut hat“, beschreibt Lukas K. die Schmerzen, die er noch bis vor kurzem bei jedem Stuhlgang gespürt hat. Erkrankungen im Bereich des Enddarms und des Afters führen bei den Betroffenen oft zu starken Beschwerden. Trotzdem kostet es viel Überwindung, sich einem Arzt anzuvertrauen. „Dabei sind die meisten Erkrankungen im Bereich des Afters unkompliziert zu behandeln und schwerwiegende Diagnosen, wie zum Beispiel krebsartige Veränderungen, eher selten“, betont Chirurg und Proktologe Dr. med. Paul Bogen, der die Proktologie in der Caritas-Klinik Dominikus leitet.

In einer wöchentlich stattfindenden Sprechstunde widmet sich der Oberarzt mit seinem Team in ruhiger und professioneller Atmosphäre den Beschwerden der Patient(inn)en. Mit Hilfe verschiedener schonender aber notwendigen Untersuchungsmethoden wie Rektoskopie, Proktoskopie oder Endosonographie lassen sich sämtliche proktologische Erkrankungen problemlos diagnostizieren. Weiterführende Untersuchungen wie MR-Defäkographie, Kolontransitzeit-Bestimmung oder Koloskopien werden mit den anderen Fachabteilungen der Klinik schnell und komplikationslos organisiert.

Die meisten Enddarmerkrankungen können konservativ, also ohne operativen Eingriff, behandelt werden. Wenn aber doch eine operative Therapie notwendig sein sollte, werden diese in einem erfahrenen Team durchgeführt. So werden zum Beispiel Analabszesse, Analfisteln, Analfissuren oder Hämorrhoiden nach den aktuellsten Leitlinien operiert. Bei einem Rektumprolaps werden sowohl transabdominelle als auch transanale Operationsverfahren angeboten.

„Sollte doch einmal die Diagnose „Krebs“ im Raum stehen, legen wir viel Wert auf eine interdisziplinäre Begleitung des Patienten über den Klinik-Aufenthalt hinaus – von der Diagnosestellung bis zur Therapie und der sich anschließenden entsprechenden Tumornachsorge“ sagt Dr. med. Paul Bogen. „Wir arbeiten hierzu mit lokal niedergelassenen Praxen zusammen.“ Zusätzlich wird jeder Tumorpatient der Caritas-Klinik Dominikus in einer wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenz vorgestellt. Hier wird eine den Leitlinien entsprechende Therapieempfehlung ausgesprochen.

Lukas K. ist froh, dass er sich zum Arztbesuch überwunden hat. „Dank der Therapieempfehlung von Dr. Bogen war meine Panik vor dem Toilettengang verflogen.“

Die proktologische Sprechstunde findet jeden Freitag von 9:00 – 11:00 Uhr in der
Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf statt. Termine können telefonisch über das chirurgische Sekretariat (Tel.: 030 / 4092-527) oder über das Ambulanzzentrum (Tel.: 030 / 4092-523) vereinbart werden.

Seit dem 01. Februar 2019 ist Dr. med. Daniel Patzak Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf. Im Rahmen der Neugestaltung der Abteilung erfolgte zum 01. Juni 2019 die Etablierung eines proktologischen Schwerpunktes. Dieser wird durch den Chirurgen und Proktologen, Oberarzt Dr. med. Paul Bogen, geleitet.

Hernien – Wann ist OP notwendig?

Hernien – Wann ist eine Operation notwendig?

Die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf führt die Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen fort. Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen. Die kostenfreien Veranstaltungen finden im Dominikus-Saal der Caritas-Klinik Dominikus, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe ist:

Datum:         09.07.2019 um 17:00 Uhr

Thema:         Hernien

Referent:      David Schediwy
                       Leitender Oberarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie

Weitere Informationen:

Monique Bräuer 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18

Schauen Sie bitte vor jeder Veranstaltung auf der Internetseite www.caritas-klinik-dominikus.de ob es eventuelle Änderungen gibt!
Gerne können Sie sich auch telefonisch erkundigen.

Med. Informationsveranstaltung 2019

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Gäste,

das Dominikus-Krankenhaus Berlin lädt auch in diesem Jahr wieder zur Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen ein. Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Gelegenheit, persönlich ins Gespräch zu kommen. Die nachstehend aufgeführten kostenfreien Veranstaltungen finden im Dominikus-Saal des Krankenhauses, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

08.01.2019 / 17:00 Uhr    Palliativmedizin in der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
                                                  Chefärztin Dr. I. Kraus / Oberarzt Dr. Ch. Schmitt

12.02.2019 / 17:00 Uhr        „Prostata-MRT“ Vorsorge und aktive Überwachung beim   Prostata-Karzinom
                                                   Chefarzt Dr. Ch. Nitzsche

12.03.2019 / 17:00 Uhr        Diagnostik und Behandlung bei Rückenbeschwerden
                                                   Chefarzt Dr. D. Flachsmeyer / Dr. O. Wolf Praxis Vertebral

09.04.2019 / 17:00 Uhr        „So fit wie möglich bis ins hohe Alter“
                                                    Chefärztin Dr. S. Gebauer / Neuropsychologin K. Simon / Therapeuten der Physiotherapie

14.05.2019 / 17:00 Uhr        Knie- & Hüftschmerzen-Diagnostik und Behandlung bei Arthrose
                                                   Chefarzt Dr. D. Flachsmeyer

11.06.2019 / 17:00 Uhr        Organspende
                                                  Oberarzt Dr. S. Esmaili

09.07.2019 / 17:00 Uhr        Schilddrüsenerkrankungen – Diagnostik und Behandlung
                                                   Ltd. Oberarzt Dr. D. Patzak

13.08.2019 / 17:00 Uhr        Verwirrtheit nach der Narkose. 
                                                   Wann und warum das vorkommen kann – wir klären Sie auf!
                                                   Chefärztin Dr. I. Kraus

10.09.2019 / 17:00 Uhr        Herzinfarkt
                                                   Ltd. Oberärztin L. Bergander

08.10.2019 / 17:00 Uhr        Schmerztherapie im Krankenhaus
                                                   Ltd. Oberärztin Dr. D. May

12.11.2019 / 17:00 Uhr        Darmkrebsvorsorge
                                                  Chefarzt Dr. M. Pieschka / Oberärztin Dr. A. Runck

10.12.2019 / 17:00 Uhr        Hernien – Wann ist eine OP ratsam?
                                                  Oberarzt D. Schediwy

Weitere Informationen:

Monique Bräuer 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18

Schauen Sie bitte vor jeder Veranstaltung auf der Internetseite www.dominikus-krankenhaus-berlin.org ob es eventuelle Änderungen gibt! Gerne können Sie sich auch telefonisch erkundigen.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dominikus-Krankenhaus Berlin, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin
Tel. 030/ 4092-321 / Fax. 030/ 4092-411
E-Mail: m.braeuer@dominikus-berlin.de

Med. Infoabend: Gallensteinleiden

Diagnostik und Therapie bei Gallensteinleiden |

Das Dominikus-Krankenhaus Berlin startete am 09.01.2018 mit dem Thema „Herzinfarkt“ eine Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen. Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen. Die kostenfreien Veranstaltungen finden im Dominikus-Saal des Dominikus-Krankenhauses, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe ist:

Datum:         11.09.2018 um 17:00 Uhr

Thema:        Diagnostik und Therapie bei Gallensteinleiden

Referenten: Ltd. OA Dr. Daniel Patzak / CA Dr. Michael Pieschka

 

Weitere Informationen:

Monique Bräuer 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18

Schauen Sie bitte vor jeder Veranstaltung auf der Internetseite www.dominikus-krankenhaus-berlin.org ob es eventuelle Änderungen gibt!
Gerne können Sie sich auch telefonisch erkundigen.

Notfallrettung

Notfallrettung in Berlin |

 

Der Rettungsdienst im Land Berlin wird zum Großteil durch die Berliner Feuerwehr gestellt. Daneben sind auch das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., der Arbeiter-Samariter-Bund, der Malteser Hilfsdienst und die Bundeswehr vertreten.

Über 100 Rettungswagen (RTW) über ganz Berlin verteilt, bilden das Rückgrat der Notfallrettung. Diese sind durch Notfallsanitäter und Rettungsassistenten besetzt.

Bei lebensbedrohlichen Notfällen wie Herzinfarkten, schweren Unfällen etc. entsendet die Leitstelle zusätzlich einen Notarzt an die Einsatzstelle. Hierzu stehen in Berlin 23 Notarzteinsatzfahrzeuge zur Verfügung, die den Notarzt samt Ausrüstung an den Notfallort bringen, wo sie im sogenannten “Rendezvous-Verfahren” mit dem Rettungswagen zusammentreffen.

 

 

Unsere Rettungsstelle stellt dabei in Kooperation mit Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow die Notärzte für die Notarzteinsatzfahrzeuge an dem Standort Charlottenburg Nord. Hier sind sie 7 Tage die Woche, rund um die Uhr im Einsatz. 

 

Erfahren Sie mehr über unsere Rettungsstelle >>>>

 

 

 

 

 


weitere Beiträge


 

Hernienchirurgie

Hernienchirurgie

Medizinischer Infoabend: Hernienchirurgie Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben, Pressen oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen ...
Weiterlesen …
Aus dem Alltag einer Notärztin

Aus dem Alltag einer Notärztin

Wenn jede Minute zählt ... aus dem Alltag einer Notärztin   Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann ...
Weiterlesen …

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321 oder 0176 10 62 79 18
Fax. 030/ 4092-411
m.meyer@dominikus-berlin.de

 

Einblick in die Rettungsstelle

Einblick in die Rettungsstelle |

Dr. Alexander Witting | Rettungsstelle Dominikus-Krankenhaus Berlin

Die Rettungsstelle des Dominikus-Krankenhaus Berlin in Hermsdorf wird seit dem 01.04.2018 von Alexander Witting, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie/ Sportmedizin/Manuelle Medizin, geleitet. „Unsere Rettungsstelle kann von der ganzen Familie aufgesucht werden. Untersuchungen und Behandlungen von Notfällen ab 3 Jahren sind bei uns möglich“, so Alexander Witting.

Vor drei Jahren wurde die Modernisierung der Rettungsstelle abgeschlossen. Sie verfügt, neben der sehr guten apparativen Ausstattung, über fünf Untersuchungsräume und einem Schockraum. Ein internistischer sowie chirurgischer Facharzt ist durchgehend verfügbar. „Zu uns kann jeder kommen und das rund um die Uhr. Zudem sind die Wartezeiten für unsere Patienten kurz. Es gibt eine schnelle, individuelle und umfassende Einschätzung mit entsprechender Behandlung vor Ort oder Vermittlung an eine geeignete Spezialklinik“ so Witting.

Rettungsstelle Dominikus-Krankenhaus BerlinDas Behandlungsspektrum reicht von der allergischen Reaktion bis zu komplexen Verletzungen. BG-Unfälle, dazu zählen auch Unfälle in Schulen oder Kitas, werden hier ebenfalls umfassend behandelt und in der angeschlossenen BG-Sprechstunde weiter betreut.

 

 

 

 

 

 


weitere Beiträge


 

Hernienchirurgie

Hernienchirurgie

Medizinischer Infoabend: Hernienchirurgie Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben, Pressen oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen ...
Weiterlesen …
Aus dem Alltag einer Notärztin

Aus dem Alltag einer Notärztin

Wenn jede Minute zählt ... aus dem Alltag einer Notärztin   Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann ...
Weiterlesen …

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321 oder 0176 10 62 79 18
Fax. 030/ 4092-411
m.meyer@dominikus-berlin.de

Veranstaltungsreihe 2018

 

VERANSTALTUNGSREIHE 2018

 

Veranstaltungsreihe 2018 im Dominikus-Krankenhaus Berlin

Das Dominikus-Krankenhaus Berlin startet in diesem Jahr eine Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen.
Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen.
Die kostenfreien Veranstaltungen finden im Dominikus-Saal des Dominikus-Krankenhauses, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

Themen & Termine

 
MAI

08.05.2018, 17:00 Uhr, Darmkrebsvorsorge, Oberärztin Dr. Andrea Runck

15.05.2018, 17:00 Uhr, Behandlungsmöglichkeiten bei rheumatischen Erkrankungen, Chefarzt Dr. Dirk Flachsmeyer

 

JUNI

12.06.2018, 17:00 Uhr, Fahrtauglichkeit im Alter, Chefärztin Dr. Sibylle Gebauer

 

JULI

10.07.2018, 17:00 Uhr, Schmerztherapie, Leitende Oberärztin Dr. Danuta May

 

AUGUST

14.08.2018, 17:00 Uhr, Kardio-Check durch MRT, Chefarzt Dr. Christian Nitzsche

 

SEPTEMBER

01.09.2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Tag der offenen Tür

11.09.2018, 17:00 Uhr, Gallensteinleiden, Chefarzt Dr. Michael Pieschka / Leitender Oberarzt Dr. Daniel Patzak

 

OKTOBER

09.10.2018, 17:00 Uhr, Altersmedizin, Chefärztin Dr. Sibylle Gebauer

16.10.2018, 17:00 Uhr, Knie- & Hüftschmerzen-Diagnostik und Behandlung bei Arthrose, Chefarzt Dr. Dirk Flachsmeyer

 

NOVEMBER

13.11.2018, 17:00 Uhr, Was ist Intensivmedizin?, Chefärztin Dr. Iris Kraus

 

DEZEMBER

11.12.2018, 17:00 Uhr, Wenn der Fuß schmerzt, Chefarzt Dr. Dirk Flachsmeyer

 

 


weitere Beiträge


 

Hernienchirurgie

Hernienchirurgie

Medizinischer Infoabend: Hernienchirurgie Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben, Pressen oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen ...
Weiterlesen …
Aus dem Alltag einer Notärztin

Aus dem Alltag einer Notärztin

Wenn jede Minute zählt ... aus dem Alltag einer Notärztin   Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann ...
Weiterlesen …

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321 oder 0176 10 62 79 18
Fax. 030/ 4092-411
m.meyer@dominikus-berlin.de

 

500. Hernien OP im Dominikus-Krankenhaus Berlin

Dominikus-Krankenhaus Berlin feiert die 500. Hernienoperation

29 | August 2017

 

Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie des Dominikus-Krankenhauses Berlin feiert die 500. Hernienoperation. Seit August 2014 werden Patienten mit einem Eingeweidebruch bei entsprechendem Einverständnis systematisch erfasst und in die Qualitätssicherungsstudie Herniamed eingebracht. Am 29.08.2017 war es soweit, der 500. Patient unterzog sich der entsprechenden Operation.

 

 

Was versteht man unter einer Hernie

Eine Hernie ist ein Eingeweidebruch, der durch eine Schwachstelle der Bauchwand entsteht. Durch diese können die Organteile des Bauchraums nach außen vorfallen, wodurch eine sackartige Ausstülpung entsteht. Neben Schmerzen können akute Einklemmungen zu Notfallsituationen führen. Die verschiedenartigen Formen von Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen (Leistenhernie, Nabelhernie, Narbenhernie, Hiatushernie) gehören zu den häufigsten Erkrankungen, die zu einer Operation führen. Allein in Deutschland werden jährlich etwa 300.000 Patienten aufgrund einer dieser aufgeführten Erkrankungen operiert.

 

Das Siegel der deutschen Herniengesellschaft

Um den dauerhaften Besitz des Siegels der Deutschen Herniengesellschaft „Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ zu erhalten, werden jährlich bestimmte Anforderungen erfüllt. Neben einer operativen Mindestanzahl von Hernienpatienten pro Jahr ist die überwiegende Teilnahme an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed erforderlich. Ziel der Studie ist die Sicherstellung der Qualität in der Behandlung von Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen. Dazu geben die beteiligten Kliniken und Praxen die Daten der durchgeführten Operationen von Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen anonymisiert in die zentrale Datenbank ein. Es folgen in einem Zeitfenster von einem, fünf und zehn Jahren strukturierte Nachfragen zum Langzeitergebnis nach der Operation. Die Ergebnisse werden von einem wissenschaftlichen Beirat ausgewertet und veröffentlicht. Der Vorteil besteht darin, dass aufgrund der Datenerfassung für die Qualitätssicherungsstudie die Langzeitergebnisse der Operation des Patienten nachverfolgt werden können und zur ständigen Verbesserung der Behandlungsqualität beitragen.

 

Kontakt

Wenn man selbst oder der behandelnde Arzt den Verdacht auf einen Bauchdeckenbruch feststellt, nehmen Sie gerne Kontakt über unsere viszeralchirurgische Sprechstunde mit uns auf. Nach einer entsprechenden Untersuchung gehen wir gezielt mit Ihnen auf die individuelle Situation und die erforderlichen weiteren Schritte ein.

 

Abteilung

Allgemein- Viszeralchirurgie, Proktologie

E-Mail: chirurgie@dominikus-berlin.de

Tel: 030/ 4092-521

 

 

Knie- und Hüftschmerzen

Knie- und Hüftschmerzen

Knie- und Hüftschmerzen? Die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf führt die Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen fort. Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen ...
Weiterlesen …
Diagnostik und Behandlung bei Rückenbeschwerden

Diagnostik und Behandlung bei Rückenbeschwerden

12 | März 2019 17:00 Uhr Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Gäste, das Dominikus-Krankenhaus Berlin lädt Sie zum Medizinischen Informationsabend ein. Die nachstehend aufgeführte kostenfreie Veranstaltung findet im Dominikus-Saal des ...
Weiterlesen …

 

Bei Fragen zu unseren Veröffentlichungen,
wenden Sie sich bitte an:

Monique Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030/ 4092-321