Freiwillige gesucht.

Freiwillige fürs Ehrenamt gesucht.

Das Dominikus-Krankenhaus sucht derzeit dringend Ehrenamtliche für den Besuchsdienst. Jetzt, da die Corona-Pandemie fast überwunden ist, sind Besuche durch Ehrenamtliche wieder möglich.
Wenn Sie in Ihrer Freizeit etwas Sinnvolles tun wollen, engagieren Sie sich mit uns beim Besuchsdienst für unsere Patientinnen und Patienten. 

Das Seelsorgeteam freut sich sehr über Verstärkung.

Freiwillige für das Ehrenamt Besuchsdienst gesucht.

Vom 23. April bis 22. Juni 2022 findet im Bistum Berlin ein neuer Kurs zur Vorbereitung für den ehrenamtlichen Krankenbesuchsdienst statt.
Wenn Sie dabei sein möchten, kontaktieren Sie bitte:

Corina Martinas
Tel: 0162-1037509
E-Mail: corina.martinas@erzbistumberlin.de

 

Gesundheitssenatorin schaltet kostenfreies Patienten-WLAN frei

03. Februar 2020 / Berlin / Reinickendorf / Caritas-Klinik Dominikus Berlin Reinickendorf — Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci schaltet mit der Klinikleitung das Patienten-Wlan frei | Foto: Volkmar Otto

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci hat heute das kostenfreie Patienten-WLAN in der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf freigeschaltet. „Ein Krankenhausaufenthalt ist für Patienten keine einfache Zeit“, sagte Dilek Kalacyi am Montag in der Caritas-Klinik Dominikus. Das kostenfreie WLAN für alle Patienten, egal ob gesetzlich oder privat versichert, mache es den Betroffenen hoffentlich ein wenig komfortabler. Es erleichtere den Kontakt nach draußen, zu Freunden und Angehörigen. Die Senatorin ist überzeugt: „In einer digitalen Hauptstadt gehört der Zugang zu einem kostenlosen WLAN in Krankenhäusern dazu.“

Diözesan-Caritasdirektorin Prof. Ulrike Kostka betonte: „Digitalisierung ist nicht nur ein Thema für unsere jüngeren, sondern auch für unsere älteren Patienten, die heutzutage viel digitaler sind, als wir manchmal denken.“ Ulrike Kostka dankte der Gesundheitssenatorin, dass diese die Umsetzung des kostenfreies WLANs für Patienten an der Caritas-Klinik Dominikus mit dem von ihr initiierten Förderprogramm des Senats unterstützt.

Der Geschäftsführer der Caritas Krankenhilfe Berlin gGmbH, Thilo Spychalski, sagte: „Mit der Etablierung des WLAN haben wir eine wichtige Voraussetzung für weitere Digitalisierungsprojekte in unserer Klinik geschaffen.“ Thilo Spychalski dankte Dilek Kalayci für die Unterstützung und unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

Bei einen Rundgang durch die Caritas-Klinik Dominikus kam Gesundheitssenatorin Dilek Kalyaci auch mit Patienten ins Gespräch. So erzählte der Patient Michael Osterloh: „Dank des WLAN kann ich mir die Zeit vertreiben und mit Freunden kommunizieren. So ist auch die Welt hier im Krankenhaus an Bord.“

Die Caritas-Klinik Dominikus investierte für das WLAN rund 190.000 Euro, von denen 63.500 Euro aus Mitteln des Landes Berlin gefördert wurden. Insgesamt wurde auf Initiative der Gesundheitssenatorin 4,7 Millionen Euro für das Einrichten von kostenfreiem WLAN in Krankenhäusern aus SIWANA-Programmen III und IV zur Verfügung gestellt.

03. Februar 2020 / Berlin / Reinickendorf / Caritas-Klinik Dominikus Berlin Reinickendorf | Foto: Volkmar Otto

AUFRUF

Geschichten, die das Dominikus be(schreibt)“
Aufruf!

Egal, ob lustig, traurig, amüsant oder ernst – die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf sucht die schönsten “Geschichten, die das Dominikus schreibt“. Geschildert werden können Ihre Erlebnisse schriftlich oder aber auch sehr gerne in einem persönlichen Gespräch mit Monique Bräuer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit). Inhaltlich sind Ihnen natürlich keine Grenzen gesetzt – das Dominikus sollte nur eine grundlegende Rolle darin spielen.

Bis zum 21.02.2020 können Sie Ihre Geschichte per Mail an m.braeuer@dominikus-berlin.de oder per Post an die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf, z.H. Monique Bräuer, Kurhausstraße 30 in 13467 Berlin senden.

Mitmachen lohnt sich, denn drei Geschichten können es in unser Jubiläumsmagazin schaffen. Das Magazin entsteht im Zuge unseres 100-jährigen Geburtstags, welchen wir in einer Jubiläumswoche (11.05.2020 bis 16.05.2020) feiern werden.

Die Caritas-Klinik Dominikus ist ein Notfallkrankenhaus mit den Fachabteilungen Innere Medizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Geriatrie/Tagesklinik, Labor, Radiologie und Anästhesie. Es verfügt über eine hochmoderne Rettungsstelle. Das Krankenhaus gehört zur Caritas-Krankenhilfe Berlin mit insgesamt vier Krankenhäusern in Berlin und Brandenburg (eines davon im Verbund mit dem Malteserwerk Berlin), zwei medizinischen Versorgungszentren, einem Caritas-Hospiz und der Caritas-Akademie zur Ausbildung von Pflegenden.

Weitere Informationen: Monique Bräuer, Tel.: 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18

__________________________________________________________

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dominikus-Krankenhaus Berlin-Hermsdorf GmbH, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin

E-Mail: m.braeuer@dominikus-berlin.de I Fax. 030/ 4092-411

Einrichtung des kostenfreien Patienten-WLAN

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci schaltet kostenfreies Patienten-WLAN in der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf frei

Die Berliner Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, nimmt am 3. Februar um 11:00 Uhr in der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf das kostenfreie WLAN in Betrieb. Dabei sind Geschäftsführer Thilo Spychalski, die Ärztliche Direktorin Dr. Iris Kraus sowie die Prof. Dr. Ulrike Kostka, Caritasdirektorin des Erzbistums Berlin. Die Freischaltung findet am Haupteingang der Caritas-Klinik Dominikus, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt.

„Heute ist es selbstverständlich, über mobiles Internet den Kontakt zu Freunden und Familie zu halten. Aus diesem Grund freut es uns sehr, dass unsere Patienten künftig im Internet surfen können, ohne das eigene Datenvolumen nutzen zu müssen“, so Thilo Spychalski, Vorsitzender Geschäftsführer der Caritas-Klinik Dominikus. Die Caritas-Klinik Dominikus investierte für das WLAN rund 190.000 Euro wovon 63.500 Euro aus Mitteln des Landes Berlin gefördert wurden. Insgesamt wurden auf Initiative der Gesundheitssenatorin 4,7 Millionen Euro für das Einrichten von kostenfreiem WLAN in Krankenhäusern aus den SIWANA-Programmen III und IV zur Verfügung gestellt.

Die Caritas-Klinik Dominikus ist ein Notfallkrankenhaus mit den Fachabteilungen Innere Medizin, Allgemein- und Viszeral Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Geriatrie/Tagesklinik, Labor, Radiologie und Anästhesie. Es verfügt über eine hochmoderne Rettungsstelle. Das Krankenhaus gehört zur Caritas-Krankenhilfe Berlin mit insgesamt vier Krankenhäusern in Berlin und Brandenburg (eines davon im Verbund mit dem Malteserwerk Berlin), zwei medizinischen Versorgungszentren, einem Caritas-Hospiz und der Caritas-Akademie zur Ausbildung von Pflegenden.

Weitere Informationen: Monique Bräuer, Tel.: 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dominikus-Krankenhaus Berlin-Hermsdorf GmbH, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin
E-Mail: m.braeuer@dominikus-berlin.de I Fax. 030/ 4092-411

 

Medizinischer Infoabend am 13.08.2019

Verwirrtheit nach der Narkose
Wann und warum das vorkommen kann – wir klären Sie auf.

Die Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf führt die Veranstaltungsreihe zu medizinischen Themen fort. Ärzte, Pfleger und Therapeuten informieren über Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten und bieten die Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen. Die kostenfreien Veranstaltungen finden im Dominikus-Saal der Caritas-Klinik Dominikus, Kurhausstraße 30, 13467 Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wann und warum es zur Verwirrtheit nach Narkosen kommen kann, erklärt die Chefärztin der Abteilung Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin Frau Dr. Iris Kraus.

Termin:

Datum:         13.08.2019 um 17:00 Uhr

Thema:         Verwirrtheit nach der Narkose

Referent:      Dr. med. Iris Kraus
                       Chefärztin der Abteilung Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

Weitere Informationen:

Monique Bräuer 030 40 92-321 oder 0176 10 62 79 18

Schauen Sie bitte vor jeder Veranstaltung auf der Internetseite www.caritas-klinik-dominikus.de ob es eventuelle Änderungen gibt!
Gerne können Sie sich auch telefonisch erkundigen

Tierischen Therapieansatz in der Altersmedizin

Berlin, 24.04.2019 –
Die Caritas-Klinik Dominikus setzt auf tierischen Therapieansatz in der Altersmedizin

Seit dem 01. Februar hat für die Therapiehündin Feefie ganz offiziell der Einsatz in der Abteilung Geriatrie und Tagesklinik der Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf begonnen. Feefie ist ein Biewer Yorkshire Terrier, hat ein unbekümmertes freundliches Wesen und ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen, kontaktfreudig und neugierig.

Feefie, deren Ausbildung im Mai 2019 endet, ist einer der wenigen festangestellten Therapiehunde in einem Berliner Krankenhaus. Im Rahmen unserer multiprofessionellen geriatrischen Behandlung ist dies ein innovativer Behandlungsansatz mit klarer Zielstellung, anschließender Dokumentation und fachlich fundierter Reflexion.

Feefie baut eine Brücke zwischen Patienten und Therapeuten wodurch das Behandlungs-team der Geriatrie hervorragend unterstützt wird. Besonders profitieren Patienten mit Bewegungsstörungen, demenziellen Erkrankungen, Depressionen sowie eingeschränkter verbaler Kommunikationsfähigkeit:

Als Feefie am Montagmorgen Frau D. im Therapieraum freundlich begrüßt, fängt diese sonst so in sich gekehrte Patientin an mit der Hündin zu kommunizieren und das weiche warme Fell zu streicheln.

Erinnerungen an die eigenen Hunde werden wach. Frau D. strahlt über das ganze Gesicht.

„Es ist so spannend zu beobachten wie sich diese Patientin auf Feefie konzentriert“, erzählt Frauchen Katrin Jahnke, selbst Physiotherapeutin und Therapeutische Leiterin der Klinik.

„Jedes Streicheln oder Bücken nach dem Hund oder dem Wurfball ist eine spielerische Bewegungsübung“ ergänzt Chefärztin Dr. Sibylle Gebauer, die gemeinsam mit dem Geschäftsführer Herrn Thilo Spychalski das Projekt ins Leben gerufen hat.

Der Einsatz der tiergestützten Therapie erfolgt unter Berücksichtigung tierethischer Grundsätze. Gemeinsam mit unserer Krankenhaushygiene und dem Gesundheitsamt Reinickendorf wurden Auflagen erarbeitet deren Einhaltung kontinuierlich überprüft wird.

Viele Menschen haben eine ganz besondere Verbindung zu Hunden. Tiere trösten ohne Worte und helfen oft alleine durch ihre Nähe. Gerade Hunde haben ein sehr feines Gespür für die emotionale Situation von Menschen und passen ihr Verhalten entsprechend an.

Feefie bringt nun nicht nur die Patienten sondern auch die Mitarbeiter der Klinik zum Strahlen.

S. Gebauer / K. Jahnke

 

Weitere Informationen:

Monique Bräuer 030/4092-321 oder 0176/10 62 79 18
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf,
Kurhausstraße 30, 13467 Berlin, Fax: 030/4092-411, E-Mail: m.braeuer@dominikus-berlin.de
www.caritas-klinik-dominikus.de